Lesung mit Hilal Sezgin

Ein weiterer Programmpunkt steht: Am Samstag, 18. Januar, wird die Journalistin und Autorin Hilal Sezgin (bekannt u.a. aus der Kolumne „Meine Tiere“ bei der Berliner Zeitung) aus ihrem erst kurz danach erscheinenden neuen Buch „Artgerecht ist nur die Freiheit“ lesen und mit dem Publikum diskutieren. Hier ist die Ankündigung!

Artgerecht ist nur die Freiheit?
Lesung und Diskussion mit Hilal Sezgin
18. Januar, 19 Uhr, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin.

Die gegenwärtige industrielle Massentierhaltung ist grausam, so viel ist klar. Aber sind andere Formen der Tierhaltung grundlegend besser? In ihrem im Januar erscheinenden Buch diskutiert Hilal Sezgin zentrale Fragen der Tierethik und kommt zu dem Schluss, dass wir unseren Umgang mit Tieren nicht nur mit kosmetischen Reformen verbessern, sondern grundlegend überdenken müssen. Dabei bringt die Autorin, die auf ihrem Hof in der Lüneburger Heide eine Schafherde sowie gerettete Hühner und Gänse versorgt, ihre eigenen Erlebnisse ebenso ein wie fundiertes Wissen über die gegenwärtige Tierindustrie und die Argumente der philosophischen Tierethik.
Neben der Lesung wird viel Zeit zur Diskussion mit der Autorin sein.